Unsere Geschichte

SAP Ariba begann mit einigen Buntstiften, einer Papiertischdecke und der richtigen Idee.

Das war im Jahr 1996. Bei Sandwiches im Quadrus Café in Menlo Park diskutierten sieben Kollegen die unglaubliche Verschwendung von Zeit und Geldern bei Konzerneinkäufen. Das Problem waren veraltete, papierbasierte Beschaffungsmethoden – mühsam, frustrierend und unfähig, Unternehmen ein Verständnis zu vermitteln, wie ihr Geld ausgegeben wird.

Sie erkannten, dass die Lösung in dem neuen Ding namens „Internet“ lag und dass dies eine Möglichkeit bot, Computersysteme zu verbinden und effizient Informationen zu teilen. Mit Farbstiften skizierten sie auf dem Tisch ihre Lösung.

Eine Lösung mit einer intuitiven Benutzeroberfläche. Eine Lösung, die kompatibel ist mit den Finanzsystemen der Unternehmen. Käufer würden direkt mit ihren Lieferanten verbunden. Auf diese Art würde die Art wie Geschäfte getätigt werden fundamental geändert.

Auf den ersten Blick war es eine tolle Idee, um Einkaufszeiten und -kosten zu kürzen. Im Kernpunkt lag aber etwas viel Fundamentaleres und Stärkeres: Unser gemeinsames Bedürfnis, uns mit gleichgesinnten Menschen zu verbinden und mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Diese Idee war stark genug, um wagemutige Investoren, talentierte Angestellte und strategische Partner zu rekrutieren. Und sie war stark genug, um zu überleben. Trotz der Probleme, die mit jeder Änderung oder traumatischen Ereignissen wie dem Dotcom-Zusammenbruch einhergehen, sorgte der Glaube an unsere Idee, Handelspartnern zu Verbindungen und Zusammenarbeit zu verhelfen, dafür, dass Ariba seinem Ziel treu blieb.

Im Laufe der Zeit hat sich unser Arbeitsbereich durch Entwicklung und Aufkäufe erweitert und beinhaltet nun ein volles Sortiment an Business-to-Business-Handelsaktivitäten und die Bildung eines Lieferantennetzwerkes. Als ursprüngliches Beschaffungs-Softwareunternehmen haben wir erkannt, dass Unternehmen engere Verbindungen und bessere Sichtbarkeit genießen können, wenn sie sich über ihre eigenen vier Wände hinausstrecken und Arten entdecken, wie sie einfacher mit ihren Handelspartnern zusammenarbeiten können. Somit hat sich Ariba zu einem Cloud-Unternehmen entwickelt, während das Ariba Network sich ständig weiterentwickelt.

Dann ist die Weltwirtschaft aus der großen Rezession verbundener, mobiler und abhängiger von einander als je zuvor hervorgegangen. Wir haben erkannt, dass Aribas Berufung, Handelspartnern die Zusammenarbeit zu erleichtern, machbar ist, wenn wir den Mantel des World's Business Commerce Networks überziehen und es zu einem Ort machen, wo cloudbasierter Handel für Unternehmen genauso einfach ist wie für Konsumenten.

Heute können wir sehen, wie eine handgezeichnete Idee sich im Laufe von vielen Jahren entwickeln, adaptieren und vergrößern und die Welt entscheidend beeinflussen kann. Das Ariba Network umfasst beinahe zwei Millionen Unternehmen und als Mitglied der SAP-Familie genießt es umfassende Unterstützung. Zusammen mit unseren Kunden ändern wir die Art, wie Geschäfte abgeschlossen werden. Und wir möchten Sie dazu einladen uns anzuschließen. 

 

Ariba Network